Bild

Bad Deutsch Altenburg

Heilende Kräfte der Natur: Bad Deutsch-Altenburg, direkt an der Donau gelegen.

Bad Deutsch-Altenburg liegt direkt an der Donau am Rande der Pannonischen Tiefebene zwischen Wien und Bratislava, im Archäologischen Park Carnuntum, im Nahbereich des Nationalparks Donau-Auen und des WWF Naturreservats Hundsheimer Berge, inmitten des Weinbaugebietes Carnuntum und nur 20 km vom Neusiedlersee entfernt. Der Kurort bietet eine der stärksten Jod-Schwefelquellen Europas. Schon die Römer nutzten die heilenden Kräfte dieser Quellen; sie sind die Basis für die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Haut. Das Kurzentrum Ludwigstorff befindet sich in Familienbesitz und ist mit Hallenbad, Sauna und Fitnesslandschaft ausgestattet. Aktuelles Highlight ist die Salzgrotte (gebaut aus 200 Mio Jahre alten Salzsteinen vom Himalaja Massiv). Ein Aufenthalt in ihr wirkt sich positiv auf Atemwege und Haut aus. Der 5 ha große Kurpark reicht bis zum Donauufer und lädt zum Spazierengehen ein.

Ob Kur oder Urlaub, hier finden Sie sowohl kompetente medizinische und therapeutische Betreuung als auch die nötige Ruhe, um Kraft zu tanken. Erleben und erfahren Sie unser Motto: Gesundheit – Geschichte – Genuss!

Kontakt

Gemeinde - Kurverwaltung

Erhardgasse 2, 2405 Bad Deutsch Altenburg
Niederösterreich
Telefon: 02165-62900-0
Fax: 02165-62900-17
E-Mail: tourismusinformation@bad-deutsch-altenburg.gv.at
Internet: www.bad-deutsch-altenburg.gv.at

Lage und Klima

Direkt an der Donau im Archäologischen Park Carnuntum und im Nationalpark Donau-Auen; kontinental mit pannonischem Einfluss

Seehöhe: 148 m

Kurmittel

Der titrierbare zweiwertige Schwefel (H2O+HS+S2O3²) liegt ganz wesentlich mit 92 mg/l über dem für eine Schwefelquelle festgelegten Mindestwert von 1 mg Sll/kg und ist somit die stärkste Österreichs

Bezeichnung des Heilwassers

Schloßquelle

Heilwasserkontrollanalyse April 2001

Biochemische Charakteristik

Natrium-Calcium-Chlorid-Hydrogencarbonat-Sulfat

(Mineral-Jod-Schwefel-Therme)

Wassertemperatur am Quellaustritt: 26,6° C

Schüttung: 15,00 l/s

Konzentration wertbestimmender Inhaltsstoffe

Natrium 642 mg/l

Magnesium 86,6 mg/l

Calcium 277,9 mg/l

Summe der gelösten festen Stoffe: 1068,95 mg/l

Balneotherapeutisch relevantes Quellgas: Kohlenstoffdioxid

Art der Nutzung

Balneotherapeutische Nutzung

Heilanzeigen

Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Gelenke wie Rheuma, Osteoporose oder Fibromyalgie, Wirbelsäulenerkrankungen, Atemwegserkrankungen (Salztherapie),

Erkrankungen der Haut wie Psoriasis, Schuppenflechte oder Neurodermitis


Therapien

  • Heilgymnastik in Gruppe oder einzeln, unter Anleitung
  • Physiotherapie
  • Nordic-walken
  • Wassergymnastik in Gruppe
  • Elektrotherapien
  • Packungen: Moor, Fango, Schlick
  • Infrarotanwendungen, Heissluft
  • Massagen (klassische, Lymphdrainagen, Bindegewebs-, Reflexzonenmassagen)
  • Krafttraining an Apparaten (medizinische Trainingstherapie)
  • Inhalationen

Zusätzliche Therapieangebote/Anwendungen

Qi Gong, Radergonometrie, Pilates, Mobilisationstraining, Autogenes Training, Entspannungstherapien nach F.X.Mayr oder Jacobson, Lehm-,  Munari-, Heu-, Tee-, Aroma-, Salbenwickel, Sole-, Kohlensäure-, Kräuterbad, Paraffinbad, Kältepackung, Kneippguss, Indoor-Kneippen, Unterwassermassage, Dorn-Breuss-Behandlung, Ultraschall, Sauna, Lichttherapien, Schröpfen, Akupunktur, Aderlass nach Hildegard von Bingen, Raucherentwöhnung

Kultur/Veranstaltungen

Tanz in der Taverne Donnerstag bis Samstag,  jeden Montag Themenabend sowie musikalischer Nachmittag am Sonntag im Thermen Cafe´ (Bingo, Karaoke, Millionen Quiz),

Kurkonzerte von Mai bis August, Kino auf Rädern von Juni bis August, Highlandgames im Juli, Sommertheater im Kurpark, Gladiatorenkämpfe im August im Amphitheater; Umurkenkirtag am 15. August, jährliche Sonderausstellung im Museum Carnuntinum, Freilichtmuseum Petronell-Carnuntum (römische Ausgrabungsstätte), Ausstellungen und Veranstaltungen in der Kulturfabrik Hainburg, Mittelalterfest in Hainburg, Haydn-Geburtshaus in Rohrau, Marchfeldschlösser: Kaiserliches Festschloss Hof, Kaiserliches Jagdschloss Eckartsau

Sport/Freizeit/Wellness

Restaurants; Solarium; Friseur; Fußpflege; Tischtennis; Radverleih - über 100 km verkehrsfreie Radwanderwege; Lauf- und Walking Park (Bewegungsarena) mit 8 Rundstrecken zwischen 1,6 und 15,8 km Länge mit allen Schwierigkeitsgraden; am Kirchenberg neue Kneippanlage, Barfuß- und Sinnesweg, gelenksschonender Finnenweg; Tennisplatz mit Flutlicht für Kurgäste frei; geführte Radtouren; geführte Wanderungen ins WWF Naturreservat Hundsheimer Berge mit Lehrpfad; Organisierter Opernbesuch nach Bratislava; in der näheren Umgebung Stockschießen, Reiten, Golf, Segelfliegen, Kanufahrten im Nationalpark Donau-Auen, ganzjährig geöffnete ortsansässige Heurigenbetriebe.

Verkehrsanbindung

Mit der Bahn oder dem Bus

S 7 von Wien Mitte in einer Stunde

Mit dem Auto

A4 Ostautobahn Richtung Flughafen Schwechat – Abfahrt Fischamend Richtung Hainburg und Bratislava

Kureinrichtungen

Kurzentrum Ludwigstorff***

Badgasse 21

Te.: 0043-2165-62617-0, Fax: 0043-2165-63948

reception@therme-carnuntum.at

www.therme-carnuntum.at

Pressebereich

Hier finden Sie neueste Meldungen, Infos und Presseaussendungen

Kontakt

Österreichischer Heilbäder- und Kurorteverband
Wiedner Hauptstr. 120-124/4/444
1050 Wien
Tel.: +43 1 5121904
E-Mail: info@oehkv.at
Internet: www.oehkv.at