Bild

Gesundheitstherme Wildbad

In Wildbad begleiten Sie drei ganz besondere Ärzte: Wasser, Luft und Ruhe.

Hochwertiges Heilwasser, das schon 1532 der Arzt Paracelsus als „Sawren Brunn in der Ainoed“ beschrieben hat und heute als solches auch staatlich anerkannt ist, findet man in der ältesten Gesundheitstherme in der Steiermark. Es wirkt u.a. unterstützend bei Beschwerden des Stützapparates, Rheuma und Arthrose, Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System sowie Durchblutungsstörungen.

Im kleinen, aber feinen Kurhotel, ca. 50 km nördlich von Klagenfurt,  finden Sie alles unter einem Dach und nützen Bade- und Saunabereich zudem kostenlos.

Kuraufenthalte für den Stütz- und Bewegungsapparat können über die Sozialversicherungsträger und über private Versicherungen verrechnet werden.

Die Lebensordnung wird im Wildbad in den Vordergrund gestellt – neben dem körperlichen ist selbstverständlich auch das seelische Wohlbefinden ein Anliegen. Hier kommen Sie, abseits von modischer „Wellness“ vor allem einmal zur Ruhe.

Kontakt

Gesundheitstherme Wildbad GmbH

Wildbad 8, 9323 Dürnstein
Steiermark
Telefon: 04268/2822
Fax: 04268/2822-30
E-Mail: gesundheitstherme@wildbad.at
Internet: www.wildbad.at

Lage und Klima

Im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen in Dürnstein in der Steiermark nahe der Kärntner Landesgrenze, ca. 50 km nördlich von Klagenfurt

Seehöhe: 700 m

Kurmittel

Staatlich anerkanntes Heilwasser:

„Calcium-Hydrogencarbonat-Sulfat-Mineral-Thermal-Trinksäuerling“

Indikationen für Badekuren:

  • Chron. entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Posttraumatische Schäden am Bewegungsapparat
  • Lähmungen verschiedener Genese
  • Neurovegetative Regulationsstörungen
  • Funktionelle Herz-Kreislauf- Erkrankungen
  • Neuralgien
  • Altersbeschwerden

Indikationen für Trinkkuren:

  • Funktionelle Störungen des  Magens und Dünndarms
  • Chronische Harnwegsinfekte
  • Zusatztherapie bei Harnsteinen die im sauren Milieu ausfallen
  • Anregung der Gallen- und Pankreasskretion
  • Unterstützende Behandlung bei Hyperlipidämie

Art der Nutzung

Balneotherapeutische Nutzung


Therapien

  • Heilgymnastik in Gruppe oder einzeln, unter Anleitung
  • Physiotherapie
  • Nordic-walken
  • Wassergymnastik in Gruppe
  • Elektrotherapien
  • Packungen: Moor, Fango, Schlick
  • Massagen (klassische, Lymphdrainagen, Bindegewebs-, Reflexzonenmassagen)

Zusätzliche Therapieangebote/Anwendungen

Akupunktur, Schröpfen, Kinesio Tape, F.X. Mayr Kur, Heilfasten nach Dr. Buchinger, Div. Entspannungstherapien, Raucherberatung, Ernährungsberatung, Div. Bäder (u.a. natürliches Kohlensäurebad)

Kultur/Veranstaltungen

Friesacher Burghofspiele, Stadtführungen Friesach, Althofen

Vortrag: die Geschichte des Kurwesens, Stiftsführung St. Lambrecht, Div. musikalische Unterhaltungen

Sport/Freizeit/Wellness

Yoga, Treffpunkt Tanz, Aerobic, geführte Wanderungen, div. Wellnessmassagen, kostenlose Nutzung Hallenbad, Freibad, Sauna- und Infrarotkabine

Verkehrsanbindung

Mit der Bahn oder dem Bus

Bahnreisenden empfehlen wir die Zielbahnhöfe Neumarkt/Stmk. oder Friesach/Ktn. anzureisen.   Ein  kostenloser Abholdienst und Gepäcktransfer steht zur Verfügung.

Mit dem Auto

Raum Wien/NÖ/Bgl: A2 Südautobahn bis Seebenstein, sodann S6 Semmering Schnellstrasse bis St. Michael, weiter Murtalsschnellstrasse S36 bis Scheifling, weiter S 36 (B317)  Richtung Klagenfurt bis Abfahrt Wildbad Einöd (ca. 6KM nach Neumarkt in der Steiermark)

Raum Graz/ südliche Stmk/südl.Bgl: Graz A9 Phyrnautobahn bis Knoten St. Michael, Abzweigung Richtung Klagenfurt,  sodann weiter wie Beschreibung oben.

Raum OÖ/Slzb. A 9 Phyrnautobahn Richtung Graz bis Knoten st. Michael, Abzweigung Richtung Klagenfurt, sodann weiter wie Beschreibung oben. Alternativroute wetterbedingt über Triebener Tauern oder Sölkpass.

Raum Vbg/Tirol/Slzbg. Großes oder kleines Deutsches Eck bis Stadt Salzburg, sodann A 10 Tauerautobahn bis Ausfahrt St. Michael im Lungau, weiter die B 95 folgend bis Tamsweg, sodann weiter   die B 96 über Murau bis Scheifling und  von dort Richtung Klagenfurt der oben angeführten Beschreibung folgend bis Wildbad.

Raum Ktn/Osttirol: Ab Klagenfurt nehmen Sie die S 37 (B317) über St. Veit an der Glan Richtung Norden (Bruck an der Mur) bis zur Einfahrt Wildbad Einöd. (ca. 7 KM nördlich der Stadt Friesach Richtung Steiermark) 

Hier finden Sie neueste Meldungen, Infos und Presseaussendungen

Kontakt

Österreichischer Heilbäder- und Kurorteverband
Wiedner Hauptstr. 120-124/4/444
1050 Wien
Tel.: +43 1 5121904
E-Mail: info@oehkv.at
Internet: www.oehkv.at